Behandlung der Acne Inversa

Acne Inversa ist eine chronische Erkrankung und nach heutigem Kenntnisstand nicht heilbar. Es gibt jedoch Behandlungsmöglichkeiten, mit denen die Beschwerden deutlich verbessert werden können. Eine wirksame, frühzeitige und anhaltende Therapie ist wichtig, um langfristige Folgen der Erkrankung, wie z.B. Narbenbildung, zu minimieren. Eine umfassende Therapie der Acne Inversa ist immer individuell. Besprechen Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Optionen mit Ihrem behandelnden Arzt um zu entscheiden, was für Sie sinnvoll ist.

Behandlungsziele bei Acne Inversa können sein:

  • Verminderung der Schmerzen
  • Weniger Abszesse
  • Verminderung langfristiger Folgen (z.B. Narbenbildung)

Was hilft bei Acne Inversa?

Grundsätzlich lassen sich zwei Formen der Behandlung unterscheiden: Medikamentöse Therapien und chirurgische Eingriffe. Die beiden Arten der Behandlung schliessen sich nicht aus, sondern ergänzen sich.

Allgemeine Massnahmen wie Gewichtsreduktion oder das Stoppen von Rauchen können in allen Schwerestadien von zusätzlichem Vorteil sein. Weitere Aspekte des Lebensstils, z.B. Ernährung oder Sport können sich positiv auf die Erkrankung und das allgemeine Wohlbefinden auswirken. 

Spezielle Acne Inversa Bekleidung oder psychologische Betreuung können die Therapie weiter unterstützen.

Finden Sie Ihren Acne Inversa Spezialisten

Eine Reihe von Dermatologen und Spitälern bieten spezialisierte Acne Inversa-Sprechstunden an. Hier finden Sie eine Liste. 

Sprechen Sie mit Ihrem Dermatologen

Wenn Sie denken, möglicherweise an Acne Inversa erkrankt zu sein, vereinbaren Sie einen Termin bei einem Dermatologen, um Ihre Anzeichen abklären zu lassen. Zusätzlich können Sie hier einen kurzen Selbsttest durchführen, der Ihnen im Arztgespräch helfen kann, dass mögliche Anzeichen von Acne Inversa schnell erkannt werden.